Gibt es selbständig denkende Roboter, die wirklich eigene Entscheidungen treffen?
Diese Fragen können die Schüler/-innen des mathematisch-naturwissenschaftlichen Wahlpflichtfachs der 10ten Klasse der Realschule Plus in Prüm nun leicht beantworten: es hängt davon ab, wie gut Menschen programmieren können.

Im Rahmen der Kooperation zwischen der Realschule Plus in Prüm und der Firma Grohmann Engineering GmbH haben die Schüler im betriebseigenen Schulungsraum ein Projekt zum Thema „Roboter und Robotik“ absolviert.
Neben der Theorie konnten die Schüler/innen unter Beweis stellen, wie gut sie inzwischen löten und verdrahten können. Denn der Roboter wurde als Bausatz geliefert und musste erst einmal gebaut werden.

Im anschließenden Programmierkurs für die Computersprache C wurden sie in die Lage versetzt, den selbstgebauten Roboter zu programmieren.
So konnte er anschließend einer Linie folgen, Hindernissen ausweichen, rückwärts fahren und Blinker setzen.
Einige Schüler haben sich auch in ihrer Freizeit mit der Programmierung beschäftigt, so dass noch weitere interessante Programme entstanden sind.

Die Verzahnung zwischen Theorie und Praxis war durch das Engagement der Grohmann Mitarbeiter und des Fachlehrers, Herrn Jacobs, wieder einmal perfekt gelungen.